BMS 30A 11s Li-Ion - (Nr. 514) - für 40,7V Akkus

Hallo miteinander,
ich habe mein Akku selbst zusammengebaut. 11 Zellen a 4 parallel geschaltet LiIon. Damit sollte ich eigentlich auf 46,2 Volt kommen, wenn alle Zellen voll aufgeladen sind. Auch mein Ladegerät hat eine Ladeschlussspannung von 46.-2 Volt.
Soweit so gut – theoretisch. In der Praxis laden sich die Zellen nur auf ca. 3,6 Volt auf, dann schaltet das BMS ab und ich bekomme nicht mehr als 38-39 Volt zusammen.
Bei meinem alten BMS war das kein Problem, vorbei es damals auch nur 10 Zellen balancieren musste.
Da nun noch einen dazugekommen ist ( also 11 ) habe ich mir das BMS 30A 11s LiIon ( Nr. 514 ) für 40.7 Volt Akkus geholt.
Der Anschluss klappt nach TYP 3 der Beschreibung, wobei B+ nur indirekt über die letzte positive Plus Zelle belegt ist. Alles scheint zu funktionieren, nur bekomme ich nicht ausreichend Volt auf die Zellen.
Wenn ich die Balancskabel abziehe, erreiche ich eine etwas höhere Spannung, ist aber nicht wirklich nennenswert. Nur das Ladegerät lädt dann etwas länger.
Kann mir jemand helfen, oder kann auch das neue BMS defekt sein??

Danke im Voraus
Mfg
Cwerner

Hallo Miteinander,
habe nun inzwischen „Ch“als Ladung vom Ladegerät geschaltet, „P-„geht zum Verbraucher ( Motor ) und das dicke Plus Kabel an „B+“.
Sogut so schön, scheint alles zu funktionieren, , aber das Ladegerät schaltet frühzeitig aus. Die Zellen haben gerade mal 3,7 Volt dann ist Schluss. Ladegerät hat einen Endladespannunfg von 46,2 Volt.
Kann mir jemand helfen ??

Cwerner